Zurück zur Startseite
kleine Schriftmittlere Schriftgroße Schrift
- Wir über uns- Presse-- Archiv 2006

Pressemeldung

29.06.2006

Stadtwerke Hanau erhöhen Preise für Erdgas und Fernwärme

Die Heizölpreise als Indikator für die Gaspreise bewegen sich seit längerer Zeit schon unverändert auf Rekordniveau. Der Höhepunkt dieser Entwicklung wird erst zum Sommer/Herbst 2007 erwartet. Die Ursachen für diesen hohen Preisstand liegen in den weiterhin hohen Rohölpreisen auf Grund der politischen Unsicherheiten wie zum Beispiel der Krise im Iran sowie in dem weltweiten Energiebedarf.

Infolgedessen müssen die Stadtwerke Hanau GmbH (SWH) ihre Preise für Erdgas in Hanau und Großkrotzenburg zum 1. Juli 2006 anpassen. Gleiches gilt für die Fernwärmepreise in Hanau.

Mit dieser Preisanhebung werden die gestiegenen Beschaffungskosten nur teilweise an die Kunden weitergegeben. Einen beachtlichen Teil des Anstiegs kompensieren die SWH durch Kosteneinsparung und Prozessoptimierung. Betroffen sind sowohl die Arbeits- als auch die Grundpreise.

"Wir bedauern diesen Schritt sehr. Jedoch ist er vor dem Hintergrund unserer Preisstabilität beim Erdgas seit dem 1. Oktober 2005 unumgänglich. Die Fernwärmepreise sind sogar seit dem 1. Mai 2005 unverändert geblieben. Wir werden versuchen, die neuen Preise so lange wie möglich stabil zu halten", erklärt Ewald Desch, Geschäftsführer der Stadtwerke Hanau.

Die von Juli an geltenden Preise wurden am 28. Juni 2006 veröffentlicht. Außerdem können die Preise im SWH-Kundenzentrum, Leipziger Straße 17, und unter der Telefonnummer 0 61 81 / 3 65-19 99 erfragt werden. Dort gibt es auch die aktuellen Preislisten. Unter www.stadtwerke-hanau.de finden die Kunden von Juli 2006 an Informationen zu den aktuellen Preisen sowie praxisnahe Hinweise zum Energiesparen.

Startseite Sitemap Impressum
Logo Druckversion