Zurück zur Startseite
kleine Schriftmittlere Schriftgroße Schrift
- Wir über uns-- Unternehmen

Unternehmensprofil der SWH: Der kommunale Energiedienstleister in Hanau

Unsere Sparten:  Strom, Erdgas, Wasser und Wärme

Vom Kaffeekochen fürs Frühstück bis zum warmen Bad am Abend, von früh bis spät oder sagen wir besser: rund um die Uhr sind wir von den Stadtwerken Hanau für unsere Kunden da. Mit Strom, Wasser und Wärme.

Strom - zuverlässig und immer präsent
Unser Stromleitungsnetz ist 895 km lang und besteht aus einem Mittelspannungsnetz und einem Niederspannungsnetz. Wir beziehen unsere Energie über vier Umspannwerke. Hier wird die Spannung von 110 kV (1 Kilovolt = 1.000 Volt) in 20 kV umgewandelt. Das Mittelspannungsnetz von 20 kV versorgt die Industrie und die Trafostationen in der Stadt. Nach einer weiteren Umwandlung auf 230/400 Volt übergeben wir die Energie an Haushalte und Gewerbebetriebe. Rund 814 Millionen kWh (Kilowattstunden) haben wir im Jahr 2011 geliefert.
Seit Jahren fördert SWH die Erzeugung von Strom aus regenerativen Quellen und den sparsamen, effizienten Umgang mit Strom. Um unser Ziel - den verantwortungsvollen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen - umzusetzen, bieten wir unseren Kunden umfangreiche Förderprogramme und kompetente Beratung an.

Erdgas - komfortabel und energiesparend
Die umweltschonende Energie Erdgas wird durch ein 327 km langes Leitungsnetz an die SWH Kunden geliefert. Es gelangt ohne Umwandlung durch unterirdische Leitungen ins Haus. Der Kunde spart so viel Platz, denn er benötigt keinen Lagerraum für Heizenergie. Und Brennstoff nachbestellen muss er auch nicht, denn Erdgas ist jederzeit verfügbar. Beim Heizen ist Erdgas auch deswegen längst die Wunschenergie Nummer 1.

Durch Erdgasfahrzeuge hat der Energieträger nun auch im mobilen Leben an Bedeutung gewonnen. Das Rhein-Main-Gebiet verfügt heute über das dichteste Erdgas-Tankstellen-Netz Deutschlands. Knapp 20 % der PKW-Flotte von der Stadtwerke Hanau fahren bereits mit Erdgas.

Trinkwasser - hygienisch und rein
Die Stadtwerke Hanau versorgen das gesamte Hanauer Stadtgebiet mit rund 90.000 Einwohnern mit Trinkwasser von bester Qualität.
Die SWH haben mehrere Trinkwasserspeicher, die aus eigenen Brunnen gespeist werden. Die Eigenförderung beträgt etwa 5 Millionen m3 Wasser pro Jahr. Das entspricht 75 % unseres Trinkwasserbedarfs. Die restliche Menge kommt aus dem Vogelsberg, dem Spessart und dem Kreis Offenbach.
Das Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel: Es wird von unerwünschten Stoffen befreit, permanent überwacht und geprüft.

Fernwärme - einfach und sauber
Fernwärme ist besonders umweltschonend, da sie durch Kraft-Wärme-Kopplung gewonnen wird. Dabei wird die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme nicht an die Umwelt abgegeben, sondern in Form von Dampf und Warmwasser zum Heizen, aber auch zur Erzeugung von Kälte eingesetzt. Seit der Inbetriebnahme einer neuen Fernwärme-Verbindungsleitung nach Hanau-West am 11.11.2004 erfolgt die Fernwärmeversorgung der Weststadt durch das E.ON-Kraftwerk Staudinger in Großkrotzenburg. Das bisher von den SWH betriebene Blockheizkraftwerk-West bleibt jedoch weiterhin bestehen und dient als zusätzliche Versorgungssicherheit für die Wärmeerzeugung.

Die restliche Wärme kommt aus den Blockheizkraftwerken im Heinrich-Fischer-Bad und in der Martin Luther Stiftung. Unsere Wärmeversorgung Hanau-Ost erfolgt aus separaten Heizwerken. Geregelte Dreiwege-Katalysatoren sorgen für höchste Abgasreinigung. Im Jahr 2011 wurden rund 108 Millionen Kilowattstunden (kWh) Wärme an Kunden aus dem Stadtgebiet Hanau geliefert, 34 Millionen kWh davon an Hanaus Weststadt.

Sie wünschen weitere Informationen zu den SWH?
Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter!
Startseite Sitemap Impressum
Logo Druckversion