Zurück zur Startseite
kleine Schriftmittlere Schriftgroße Schrift
- Privatkunden- Produkte- Trinkwasser-- Wasseranalyse

Auf die richtige Dosierung kommt es an

Wasser hat verschiedene Härtegrade. Das liegt am Gewinnungsort. Der Boden weist je nach Lage unterschiedliche geologische Gegebenheiten auf.

Wasser enthält als natürliche Bestandteile eine Reihe gelöster Stoffe - darunter sind Calcium und Magnesium. Aus der Konzentration der Calcium- und Magnesiumionen im Wasser bestimmt sich die Wasserhärte. Je höher der Ionenanteil ist, desto härter ist das Wasser.

Die Dosierungsempfehlungen auf den Waschmittelpackungen nehmen Bezug auf die folgenden Wasserhärtebereiche:

Härtebereich   Härte in mmol/l   (entspricht °dH)
 
 

mmol/l: Millimol Calciumcarbonat je Liter

°dH: Grad deutscher Härte

Die voneinander abweichenden Härtegrade beeinflussen nicht die Güte des Trinkwassers, wohl aber die Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln. Härteres Wasser vermindert die Waschkraft der Waschmittel. Als Faustregel gilt: Je weicher das Wasser, desto weniger Waschmittel wird benötigt. Auf das richtige Maß kommt es an: Eine Überdosierung von Waschmitteln ist nicht nur unnütz, sie schädigt auch die Gewässer und belastet den Geldbeutel.

Ansprechpartner
SWH Energieberatung
Tel.: 06181 / 365 - 370
E-Mail: energieberatung @stadtwerke-hanau.de
Download: Trinkwasseranalyse
Die Trinkwasser-Härtegrade im Stadtgebiet Hanau auf einen Blick
Startseite Sitemap Impressum
Logo Druckversion